Erfolge

Jugend- und Junioren-Ländervergleichskampf 2022 am 17. und 18. September

450 Läuferinnen und Läufer aus 13 bundesdeutschen Landesverbänden im Orientierungslauf. Das ist der Jugend- und Ländervergleichskampf, ein Wettkampf der üblicherweise jährlich stattfindet und zum Ziel hat die besten Landesverbände zu küren.  In diesem Jahr war OLF Mainz einer von vier Vereinen aus Rheinhessen und Hessen, die diesen hochrangigen Wettkampf ausrichteten.  Gelaufen wurde westlich von Hofheim am Taunus, in der „Nassauischen Schweiz“. Quer durch das mittelsteile Gelände, über abgeholzte Nadelwaldbeständen mit viel Dornenbewuchs am Boden mussten die Jugendlichen und Junioren die schnellste Route durch den Wald finden.

Achim Bader 2. der DM mittel 2022

Im Rahmen des 3- Tage- OL`s bei Freiberg konnte Achim Bader eine weitere Medaille erringen. Er wurde Vizemeister der Kategorie H75. Hilde Bader wurde 5. der D70, Jörn Sass kam ebenfalls auf Platz 5 bei den Herren H50.

Am Ende belegten Achim und Hilde jeweils Platz 2 in der 3- Tage- Wertung, Jörn belegte den 4. Platz.

Insgesamt war es eine schöne Vereinsfahrt mit 11 OLF Teilnehmern, tollen Wettkämpfen und nettem Rahmenprogramm.

Achim Bader gewinnt bei DM Lang-OL 2021

Bei den Deutschen Meisterschaften im Langstrecken-Orientierungslauf konnten sich die Oler der OLF Mainz nach der langen Coronapause endlich wieder zeigen und über viele Top-Plätze freuen. Dass Alter keineswegs ein Grund für Zurückhaltung darstellt, zeigte einmal mehr Achim Bader (OLF), der in seiner Altersklasse H75 das Maß aller Dinge war. Jörn Saß (H50) erlief den 5. Platz. Weitere Top-10-Ergebnisse gab es mit Platz 6 für seine Tochter Katharina (D14), für Anne-Katrin Klar (D55) mit Platz 8 und für Frank Czioska (H65) auf Platz 10.

Mainzer Orientierungsläufer am Pfingstwochenende 2019 erfolgreich

Weit reisen mussten die Orientierungsläufer und –läuferinnen (OL) der Orientierungsfreunde (OLF) Mainz, um ein sehr erfolgreiches Pfingstwochenende zu feiern. Dazu gab es reichlich Anlass. Die Deutschen Meisterschaften (DM) im Sprint-OL brachten 3 Medaillen ein. Sprint-OL bedeutet eine kurze Gesamtstrecke. Die ist aber mit vielen Kontrollposten gespickt. Da sind schnelle Routenentscheidungen gefragt. So nun in Annaberg-Bucholz im sächsichen Erzgebirge südlich von Chemnitz, unweit der Grenze zu Tschechien. Jannik Saß gelang das in der Altersklasse H-14 mit dem 3. Platz.

Anne-Katrin Klar auf dem DM- Treppchen

Bei den Deutschen Meisterschaften im Lang- OL, bei denen die wichtigsten Titel des Jahres vergeben werden, hat Anne-Katrin Klar die Vizemeisterschaft in der Klasse D50 erkämpft. Schon das ganze Jahr über war sie unter den drei besten Läuferinnen ihrer Altersklasse zu finden. Schon bei der DBK Nacht-OL war sie Zweite.

In Eberswalde/ Brandenburg gabe es weitere Topresultate durch Achim Bader (3. der H70), Hilde Bader (4.der D65) und Jörn Sass (6. der H45).

In der Bundesrangliste 2017 führen Achim und Hilde in ihren Altersklassen, Anne-Katrin Klar ist auch hier Zweite.

Deutsche Staffel- und Mannschaftsmeisterschaften im Orientierungslauf in der Lebkuchenstadt Pulsnitz

2017-09-staffel-start.jpgBei den Deutschen Bestenkämpfen im Mannschafts-Orientierungslauf erreichten die Damen aus Mainz mit Anne Kreft, Evelyn Büschemann und Hilde Bader in der Klasse D 175 einen sehr guten zweiten Platz hinter der starken Konkurrenz aus Berlin. Die Läufer in der höchsten Altersklasse (H 175) verfehlten knapp einen Podestplatz sowohl bei der Staffel als auch im Mannschaftslauf.

Hitzeschlacht in der Geiershölle

Der Weinberg-Orientierungslauf in Klein-Winternheim hat eine lange Tradition und zählt, wie die Wettkämpfe in Ingelheim, Wörrstadt und Saulheim, zum jährlich ausgetragenen Weinberg-Cup. Seit zwei Jahren wird der Organisator des TV Klein-Winternheim, Meinolf Kleiner, bei Vorbereitung und Durchführung durch unseren Verein unterstützt.